Über mich

Auf Naturführungen in artenreichen Lebensräumen gebe ich meine hohe Artenkenntnis an Erwachsene und Schulklassen weiter. Als ökologischer Gutachter führe ich Biotopkartierungen durch und bin nebenbei in der Forschung tätig. Außerdem halte ich Vorträge rund um Natur und Artenvielfalt, über ökologische Zusammenhänge und Potentiale in der Gesellschaft für ein besseres Zusammenleben mit der Natur.

Fachliche Schwerpunkte

  • Artenvielfalt, Biodiversität, Naturschutz
  • Ornithologie
  • Artenkenntnisse: Vögel (incl. akustisch), Amphibien, Pflanzen, Flechten, Heuschrecken, Schwebfliegen, Schmetterlinge, Libellen, Ameisen
  • Artenplattform www.iNaturalist.org
  • Biotopkartierung (ökologisches Monitoring, saP, FFH-Arten)
  • Naturschutz- und Landschaftsplanung, nachhaltige Landnutzung 
  • Mediation Naturschutz und Landwirtschaft
  • Begeisterung für Natur und Förderung von Artenkenntnis
  • Angewandte Biodiversitätsforschung
  • Populationsökologie und -genetik
  • Ökologische Fernerkundung (ArcGIS, QuantumGIS)
  • Statistische Auswertungen (R Studio)

Weitere Interessen

  • Naturfotografie
  • Natur- und Klimaschutz in der Politik
  • Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung
  • Gesellschaftlicher Wandel, ökologische Transformation, Gemeinwohl-Ökonomie
  • Gartenbau, Ökologischer Landbau, Gemeinschaftsgärten, urban gardening
  • Leidenschaftlicher Koch
  • Ausdauersport, Tennis
  • Didgeridoo-Spieler 

Tätigkeiten 2019/2020/2021

Freiberuflicher Ökologe: Naturführungen, Biotopkartierung, ökologische Aufwertung von Grünflächen, Vorträge über Natur und Artenvielfalt

Veröffentlichung der Masterarbeit mit Benedikt Schmidt (Universität Zürich)
Titel: Genetic and phenotypic analysis of the colonization of newly created ponds by great crested newts (Triturus cristatus)

Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“ in Bayern 
Ehrenamtlicher Fachreferent/Multiplikator/Rathauslotse

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des LWF (2019), Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
Kartierung und Einschätzung der Populationsentwicklung des Schwammspinners (Lymantria dispar) in den Eichenwäldern Frankens, Erforschung der Parasitierung als natürliche Ökosystemfunktion zur Minimierung von chemischer Schädlingsbekämpfung im Wald

Stellvertretender Vorstand im Gartenverein des Neubiberger Umweltgartens

Ehrenamtliche Leitung der Aktivgruppe „SOS Natur“ und aktives Mitglied von „NeubibergForFuture“, einer Ideenwerkstatt der Gemeinde Neubiberg für mehr kommunales Engagement für Natur und Klima 

Vita bis 2018

Studium der Biologie an der Universität Salzburg, BSc

Studium der Biologie an der Universität Hamburg, MSc, Schwerpunkt Ökologie

Erasmus an der ökologischen Fakultät der University of Lund, Schweden 

Tutor und Dozent am Lehrstuhl Biostatistik während des Masterstudiums, Prof. Ganzhorn, Universität Hamburg

Teilnahme an einer dreimonatigen Fortbildung zur Anwendung Geographischer Informationssysteme (GIS) und Fernerkundung zur Auswertung biogeographischer Daten zur Beantwortung ökologischer Fragestellungen, Universität Hamburg

Praktikum mit Einblicken in Landschaftspflege, Umweltbildung und Erlebnispädagogik, BUND Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil

Gründung der Diehl Praxenthaler GbR, Nachhilfeinstitut „Step by Step“

Teamleiter für WWF-Kampagnen bei Dialog Dirkekt, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

Betreuer auf einem Kinder-Zeltlager mit wildnispädagogischem Ansatz im Naturgarten Schönegge, selbstständige Planung des Wochenprogramms

Gründung und Gestaltung mehrerer Gemeinschaftsgärten, Fokus auf ein artenreiches Ökoystem Garten, ökologischen Gemüsebau sowie das Potential von Gemeinschaftsgärten als kommunalen Ort des gesellschaftlichen Wandels 

 

Exkursionen in die Natur – Botanische und Zoologische Führungen
Reden oder Schreiben über Natur und Umwelt kann man viel. Das Schönste ist es jedoch, hinaus zu gehen und die Natur selbst zu entdecken. Wer genauer hinsieht, erlebt die Natur viel intensiver. Leider nehmen sich sogar Ökologen und Naturschützer häufig gar keine Zeit mehr, die Natur auf diese Weise zu erkunden und zu erleben. Kein Wunder also, dass die Artenkenntnis von Bürgern und Fachleuten in den letzten Jahren stetig abgenommen hat. Das gilt es zu ändern. Seit vielen Jahren erweitere ich laufend meine Kenntnis von Tier- und Pflanzenarten und es macht mir viel Freude, dieses Wissen weiterzugeben. Bei Anfängern beginne ich mit sehr verbreiteten Arten, bei Fortgeschrittenen gehe ich mehr ins Detail. Während meinen Exkursionen erzähle ich auch gerne Anekdoten zu bestimmten Arten und beantworte Fragen zu ökologischen Zusammenhängen und wie wir eine artenreiche Natur in Bayern am besten erhalten können.

Sie suchen einen Referenten zu den Themen Naturschutz & Artenvielfalt?
Neben meiner wissenschaftlichen Tätigkeit halte ich regelmäßig Vorträge zu diesen Themen. Das öffentliche Interesse daran hat in Bayern seit dem Volksbegehren Artenvielfalt erfreulicherweise stark zugenommen. Klimaschutz und die Bewahrung der Natur sind die wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Als Ökologe befasse ich mich seit vielen Jahren mit diesen Aufgaben und kann ein breites Wissen über die ökologischen Zusammenhänge vermitteln. Auch besitze ich eine hohe Artenkenntnis in Fauna und Flora. In meinen Vorträgen geht es mir vor allem darum, die Zuhörer für die erstaunliche Vielfalt der Natur und die Vernetzung der Arten zu begeistern. Falls Sie mich als Referenten für eine wissenschaftliche Tagung oder eine Veranstaltung buchen möchten, kontaktieren Sie mich gerne. Immer interessiert bin ich auch an einer Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten. Sind Sie Biologielehrer, bin ich gerne bereit, eine Gastvortrag in einer Ihrer Unterrichtsstunden zu halten. Meine Vortragsthemen finden sie unter „Exkursionen und Vorträge“.